Suche
  • achimwoelwer

Wir sind die 2. Welle“ Wenn Wahnsinn & Ignoranz uns alle den Kopf kosten kann






Frust. Unverständnis. Sorge. Andreas Nuissl angesichts der aktuellen Corona-Entwicklung© A. Nuissl.

Ein Artikel von einem lieben Kollegen, der mir voll aus dem Herzen spricht.


„Was ist da bloß los?“, fragte sich nicht nur FMFM-Artist und Friseurmeister Andreas Nuissl, als er am Wochenende nach Berlin schaute. Dort demonstrierten Abertausende Menschen gegen aktuelle Corona-Regeln und für das, was sie „Freiheit“ nennen. Dass genau die uns alle den Kopf kosten kann, darüber sinniert Andreas in seinem neuesten Kommentar zur Lage der (Friseur-)Nation. Anzeige

Die steigenden Corona Zahlen machen mich nachdenklich. Ich war des guten Glaubens, dass es keine zweite Welle geben wird, da ich dachte, dass sich alle Menschen an die Regeln im Umgang mit dem Virus halten werden. Leider haben aber anscheinend viele nichts aus den traurigen Ereignissen mit Covid-19 gelernt. Was uns gerade in Berlin deutlich vor Augen geführt wird. Verschwörungstheoretiker und Demonstranten ohne Hirn sind mit ihrer Arroganz und ihrer Ablehnung aller Regeln eine Gefahr für ihre Mitmenschen und besonders für das schon Erreichte. Sie gefährden unsere Wirtschaft, unsere Existenzen und die Gesundheit aller. Immer wieder stelle ich mir die Frage: Wie kann es uns nur gelingen, diese Menschen ins Boot zu holen? Wissen wir nicht alle inzwischen, dass wir nur durch akribische Händereinigung, Abstand und durch das Tragen der Masken solidarisch handeln? Das Credo lautet doch: „Ich trage Maske, um dich zu schützen. Du trägst Maske, um mich zu schützen.“ Wie kann man sich so kurzsichtig allen medizinischen Erkenntnissen verwehren? Allein am Wochenende wurden am Flughafen in NRW von 5.000 Reiserückkehrern aus Risikogebieten 51 positiv auf Corona getestet. Wären sie leichtsinnig untergetaucht, statt sich freiwillig testen zu lassen, würden sie jetzt munter durch die Gegend spazieren und viele andere Menschen infizieren. Immer wieder entstehen neue Infektionsherde quer durch Deutschland. Das alles denkt sich doch niemand aus!

Wenige riskieren alles Angesichts dieser massiven Unvernunft einiger Mitbürger habe ich tatsächlich Schiss vor dem Herbst. Vor einer noch massiveren Ausbreitung des Virus und eines erneuten Lockdowns. Dies werden alle, die bis jetzt noch mit einem blauen Auge davongekommen sind, wirtschaftlich nicht überleben... Im Kontakt mit unseren Kunden, gibt es ab und an Diskussionen, ob die Maske getragen werden muss. Da es aber klare Regeln gibt, lasse ich mich darauf nicht ein und erkläre höflich, aber bestimmt, dass die Maske zu tragen ist und auch sonst alle Vorschriften einzuhalten sind. Tatsächlich habe ich auch schon eine Kundin wieder nach Hause geschickt, die unsere Bestimmungen nicht akzeptierte und einhalten wollte. Leider werden aber alle strengen behördlichen Auflagen, die wir Unternehmer (z. B. Friseure, Gastronomen, Konzertveranstalter usw.) einzuhalten haben, von den Vollidioten, Covid-19 Leugnern und Ignoranten ab absurdum geführt und wir werden dadurch leider nicht so schnell zu einer Normalität zurückkehren können. Ich sehe dies als Gefahr und Angriff auf unsere Familien, Mitarbeiter, Unternehmen und unsere Gesundheit und plädiere für eine ernste Bestrafung jedes Menschen, der unser Leben und unsere Existenz gefährdet. Glücklich für das Erreichte, dankbar für den Augenblick, hoffnungsvoll für die Zukunft. Herzlichst,  Andreas Nuissl



92 Ansichten